Zwei Tage mit dem HUAWEI Mate 8

HUAWEI Mate 8
HUAWEI Mate 8

[dropcap]G[/dropcap]estern war ich für einen Dreh in Berlin mit HUAWEI unterwegs und durfte YouTuber IZZI und Franziska von Hardenberg kennenlernen. Mein Arbeitsgerät war dabei das neue Mate 8 von HUAWEI. Als Blogger und Social Media Onkel hatte ich hier viel Zeit mit dem Mate 8 zu arbeiten.

Praxistest

Ich gehe hier sehr offen mit Kooperationen um. Alle Kunden werden aufgelistet und es gibt bei Anzeigen und Videos den Hinweis „Sponsored“. Niemand hat mich hier um ein Review von HUAWEI gebeten. Nur kann ich natürlich nicht meine Hände von so einem neuen Gerät lassen. Das waren für mich zwei sehr spannende Tage, weil ich das Gerät in der Praxis nutzen konnte. Kein Review vom Schreibtisch aus, sondern gleich rein in den verrückten Alltag. Genau deshalb mag ich hier gerade auch meine Eindrücke vom Mate 8 niederschreiben. Das HUAWEI Mate 8 unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht groß von anderen Geräten in diesem Preissegment. Metallgehäuse, FullHD Screen und tolle Kamera. Allerdings ist das Mate 8 dennoch anders, weil es unter der Haube ein bemerkenswertes Feature versteckt.

6 Zoll Screen

Das Gerät kann man schon fast als Phablet bezeichnen. Der 6 Zoll Bildschirm wirkte auf mich riesig. Klares Display, leuchtende Farben und Octa-Core-Prozessor mit 3 GB Arbeitsspeicher sind die großen Merkmale. Als Besitzer von eher kurzen Fingern war es damit für mich ein wenig ungewohnt in der Handhabung. Das sage ich ganz ehrlich. Jedes Smartphone mit einem sehr großen Display ist natürlich auch besser für Menschen mit eher großen Händen gedacht. Das ist einfach eine sehr persönliche Geschichte. Mag man nun große Geräte, oder wählt man für die eigene Hand lieber einen kleineren Formfaktor? Das muss jeder Nutzer selbst wissen. Es ist nebenbei auch mein einziger „Kritikpunkt“, welcher aber im Verlauf der zwei Tage auch nachgelassen hat. Man gewöhnt sich sehr schnell in der Nutzung daran.

Kamera und Akku

Wirklich von den Socken war ich bei der Kamera. Ich selbst habe immer wieder Segmente mit der Kamera gefilmt, mich dabei bewegt und war echt überrascht. Selten habe ich so eine gute Bildstabilisierung bei einem Smartphone gesehen. Tolle Makrofunktion, klasse Farben und extrem wenig Rauschen. Nicht jede 16 Megapixel-Hauptkamera macht derlei gute Fotos. In Verbindung mit dem großen Display macht es hier richtig Spaß ein Video aufzunehmen. Dabei war ich bisher nie ein Fan von Smartphonevideos. Da werden klassische Camcorder mehr und mehr überflüssig. Kommen wir aber zum Kern meiner Erfahrung mit dem Mate 8. Alle diese Punkte wären mir noch keinen Artikel wert gewesen. Tolle Displays und Kameras findet man heute bei fast allen Topgeräten. Ein Feature beim HUAWEI Mate 8 ist allerdings ein echter Killer. Die Akkulaufzeit. Altobelli! Ein so großes Display und dann so eine enorme Akkulaufzeit? Das schien bisher ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Jeder Blogger hat heute ein Batterypack dabei. Keiner vergisst mehr seine Powerbar daheim auf dem Schreibtisch. Immerhin halten die meisten Akkus in Smartphones nicht einmal einen Tag lang Leistung vor. Vor allem bin ich ja nun auch ein Powernutzer. Twitter, Fotos, Mails, mobiler Hotspot etc. den ganzen Tag lang.

Fast 2 Tage wach

Extra für den Dreh hatte ich schon mein externes 10.000 mAh Akkupack geladen gehabt. Es liegt noch heute unbenutzt in meiner Tasche. Dieses Mate 8 hat endlich einen richtig guten Akku. Das vermisste man bisher bei allen Topgeräten. Hier sind satte 4000 mAh schon im Gerät verbaut worden. Damit kann selbst ein Blogger fast zwei komplette Tage auskommen. Das ist echt geil, weil man nicht mehr dauernd nachladen muss. Keine Steckdosenleisten mehr suchen müssen. Keine drei Kabel mehr mitschleppen. Keine zwei Powerbars mehr in den Rucksack packen müssen. Das kennt man einfach nicht. Dieses Gerät hatte nach einem Tag intensivster Nutzung noch immer 70 (IN WORTEN SIEBZIG!!!) Prozent Akkuleistung. Da können Samsung, Apple und Co. nicht einmal im Ansatz mithalten. Vor allem bei einem Gerät mit 6 Zoll Display und fetter Kamera. Davon habe ich als Blogger auf Messen und Events lange geträumt. Dafür nehme ich selbst das minimal höhere Gewicht vom Mate 8 in Kauf, weil es mir endlich einmal Akkulaufzeit bringt. Mein Gruß an die Ingenieure! Klasse gemacht. Dazu DUAL-Sim und Speicherkartenslot. Das Mate 8 für 599 Euro ist hier wirklich ein Quantensprung in Sachen Akkulaufzeit. Ich nutze Smartphones seit der ersten Stunde und habe mit keinem Gerät bisher so ein gutes Erlebnis gehabt. Richtig genial. Der wahre Kaufgrund für das Mate 8 sind nicht nur die Features, sondern wirklich der tolle Akku. Wahrscheinlich hätte ich auch nebenher noch den ganzen Tag Musik hören können und hätte trotzdem noch 50 % Akkuleistung gehabt. Echt gigantisch.

Well done, HUAWEI Mate 8. Ich bin extrem positiv überrascht.

Huawei Mate 8 Smartphone (15,24 cm (6 Zoll) Full HD Touchscreen, 32 GB, Android 6) space grau
  • 16 Megapixel-Hauptkamera mit ultraschnellem Autofokus und 8 Megapixel-Frontkamera
  • Extrem schneller Octa-Core-Prozessor mit 3 GB Arbeitsspeicher
  • Dual-SIM Smartphone (Nano-SIM und Nano-SIM) mit erweiterbarem Speicher auf bis zu 128 GB

Geschrieben von

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Fahre am liebsten Mazda und trinke für mein Leben gern Vitamalz. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Richtig unfassbar wird es erst hier...