Wie Julia Roberts Richard Gere überzeugen musste…

[dropcap]D[/dropcap]er Fim Pretty Woman war ein internationaler Erfolg und Startschuss für die Karriere von Julia Roberts. Richard Gere wollte seine Rolle im Film eigentlich nicht spielen. Im Interview erzählte er nun die ganze Geschichte.

Ich liebe diesen Film

Wie oft habe ich schon Pretty Woman gesehen? Das dürfte ich nicht mehr zählen können. Der Streifen hat allerdings eine sehr bewegte Geschichte. Das Drehbuch wurde oft verworfen, umgeschrieben und nebenbei gibt es noch unfassbar viele Szenen, welche nie gezeigt worden sind. Vivian sollte sogar in einer Fassung des Films am Ende ihr Geld erhalten und zum College gehen. Irgendwann übernahm dann Disney die Rechte und bestand auf ein Happy End. Der ganze Film ist dabei auch nur eine sehr einfache Geschichte. Ein altes Märchen im neuen Gewand. Richard Gere wollte daher auch die Rolle gar nicht erst spielen. Laut seiner eigenen Aussage hätte jeder Kerl die Rolle des Anzugträgers spielen können. Im Gespräch bei Jonathan Ross erzählte er aber nun die „lange“ Geschichte. Am Ende überzeugte ihn eine sehr charmante Julia Roberts.

Pretty Woman [Blu-ray]
257 Bewertungen
Pretty Woman [Blu-ray]
  • Touchstone (02.03.2009)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 120 min

[imdb]http://www.imdb.com/title/tt0100405[/imdb]

Geschrieben von

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Richtig unfassbar wird es erst hier...