Casio mit 3-in-1 Outdoor-Kamera

Was muss man sich denn unter einer 3-in-1 Outdoor-Kamera vorstellen? Aktuell spielen viele Hersteller mit Variationen zum Thema Actioncam herum. Welcher Formfaktor gewinnt am Ende das Rennen um die interessierte Kundschaft? Casio wettet auf die EX-FR100 Kamera, welche zwei Module miteinander verbindet.

10,2 Megapixel Sensor

Unter der Haube werkelt bei der EX-FR100 die bekannte Exilim-Technologie von Casio. Der interessant Aspekt an der Kamera ist allerdings ihr ungewöhnlicher Formfaktor. Man kann sie wie eine gewohnte Kamera nutzen, das Objektiv umklappen, oder es gar ganz trennen. Somit werden aus zwei Modulen gleich drei Möglichkeiten zur Aufnahme. Bedient wird die Actioncam über das Touchscreenmodul, welches sich auch mit einem Smartphone verbinden lässt. Casio will hier dem Nutzer viele Freiheiten in der persönlichen Nutzung an die Hand geben.Zu den Features gehören ein 16mm Super-Weitwinkel, 30fps Highspeed-Serienaufnahme, 10,2 Megapixel Sensor und 3-Wege Movie Anti-Shake.

3-in-1 Outdoor-Kamera aber kein 4K

Die Actioncam nimmt Videos in FullHD auf. Höhere Auflösungen werden derzeit noch nicht unterstützt. Der Fokus scheint hier wirklich auf der 3-in-1 Funktion zu liegen. Immerhin kann man per Exilim Connect App die Filme an sein Smartphone senden. Außerdem kann die EX-FR100 aus den besten Szenen selbst einen Clip kreiren, welchen man dann nicht einmal mehr schneiden muss. Dieses Feature hatte vor kurzem erst Konkurrent TomTom mit der Bandit eingeführt. Per Wlan und Bluetooth baut dabei das Touchscreenmodul eine Verbindung zum Telefon auf. iOS und Android werden dabei unterstützt. Auch Zeitraffer-Clips erstellt die Kamera automatisch. Die Kamera dürfte daher für Sportler und Kletterer sehr interessant sein. Vor allem ist sie robust konstruiert und vor Staub und Wasser geschützt. Auf Wunsch kann man das Kamerateil sogar über sein eigenes Smartphone steuern. Der Preis für die Kamera liegt bei 499,00 Euro. Sie ist ab sofort erhältlich.

Geschrieben von

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Richtig unfassbar wird es erst hier...