Aus shnups wird hashtagnow

Hashtag Now

[dropcap]D[/dropcap]iesen Namen hatte ich immer wieder vergessen, weil er sich einfach nicht richtig in meinem Kleinhirn abspeichern wollte. Nun wird aus „Shnups“ endlich „hashtagnow“ und die Plattform einem Relaunch unterzogen. Nur was bietet „hashtagnow“ den Nutzern eigentlich für einen Mehrwert?

Was bedeutet dieser Hashtag?

Jede Minute ploppen im Netz neue und absurde Hashtags auf. Besonders auf Twitter wird damit fast jeder Inhalt kategorisiert. Nur an Ordnung fehlt es trotzdem. Twitter erklärt diese Hashtags nicht. Hier kommt hashtagnow ins Spiel und will kurz und knackig die Hashtags erklären. Damit ist man eigentlich auch der perfekte Übernahmekandidat für Twitter, denn diese Themenseiten würden recht gut zum Kurznachrichtendienst passen. Kostet natürlich auch menschliche Arbeitskraft, aber selbst Facebook beschäftigt nun ja schon sogar echte Menschen zur Löschung von Hasskommentaren auf der Plattform. Hier entstehen anscheinend gerade vollkommen neue Jobs. Das Netz aufräumen, erklären und kuratieren. In zehn Jahren kann wohl jeder von uns damit sein Geld verdienen.

Neue Features

Im Kern ist „hashtagnow“ noch immer „shnups“, aber dafür hat man endlich den richtigen Namen für den Dienst gefunden. Natürlich hat man auch das Outfit beim Relaunch verändert. Nun gibt es hübschere Themenseiten, eine bessere Übersicht und auch Kategorien für die ganzen Hashtags. Dazu wurden nun auch die Themen-Tags eingeführt.

Themen-Tags

Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: Zu jedem Hashtags gibt es jetzt Stichworte, die euch helfen, verwandte Themen zu finden. Interessant sind vor allem Geschehnisse wie die Silvesternacht in Köln, die eine ganze Reihe Hashtags und Diskussionen los getreten hat. Oder auch Personen wie Donald Trump oder Angela Merkel vereinen schon so manche kontroverse Hashtags unter ihrem Namen. Und natürlich Katzen!

Quelle: Blog HashtagNow

Ähnlicher Ansatz

Ich begrüße diesen Dienst sehr, obwohl er sogar eine Konkurrenz zu den „besten Tweets“ auf robvegas.de darstellt. Diese Artikel von mir haben einen ähnlichen Ansatz. Ordnung erzeugen, Informationen bündeln und eine kuratierte Liste erschaffen, welchen den Nutzern einen Mehrwert bietet. Man sollte hashtagnow daher im Auge behalten. Für Nutzer ist es eine enorme Erleichterung, weil man den Hashtag schnell nachschlagen kann. Für Twitter könnte es auf Dauer Vertragsverhandlungen bedeuten, weil dieses Feature dem Kurznachrichtendienst einfach fehlt.

HashtagNow

[hr]

Gerade im Angebot bei Amazon

Hashtag Tasse NEEDCOFFEE aus Keramik 350 ml
  • Für alle Hashtagger die perfekte Tasse um eure Leidenschaft bzw. euer Bedürfniss mitzuteilen!
  • Aus 100% Keramik mit # als Griff
  • Mit einem Fassungsvermögen von 350 ml

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...