Lust einen X-Wing selbst zu fliegen?

[dropcap]V[/dropcap]or kurzem hatte ich hier erst über die neue Millenium Falcon Drohne berichtet. Die Firma Air Hogs hat allerdings auch einen X-Wing mit Fernsteuerung im Angebot. In den USA bekommt man das Fluggerät für ca. 80 Dollar. Hierzulande wird der Spaß ein wenig teurer.

Ein Traum wird wahr

Yeah! Wer wollte nicht schon einmal am Steuer es X-Wing sitzen und imperiale Tie Fighter ins Zielvisier nehmen? Die Firma Air Hogs macht diesen Traum nun möglich. Der X-Wing ist aus Styropor und damit auch für Anfänger sehr leidensfähig. Der YouTube Kanal Flite Test hat sich das Fluggerät einmal genauer angesehen. Produktionsbedingt muss man die Frontflügel ein wenig nachjustieren, aber dann kann man mit ein paar kleinen Tricks wirklich einen X-Wing durch die Luft fliegen lassen. Ich selbst habe mich dabei ertrappt, wie ich das Video einfach bis zum Ende geschaut habe.

Air Hogs - Star Wars - Remote Control / X-Wing Starfighter
2 Bewertungen
Air Hogs - Star Wars - Remote Control / X-Wing Starfighter
  • Ferngesteuerter X-Wing Fighter
  • Die Fernsteuerung funktioniert bis zu 70 Meter
  • Mit Crash / Bumper Zonen und Lasern für langen Spielspass

Ein paar Tricks für die Steuerung

Dabei sieht man halt eigentlich nur einen X-Wing aus Styropor über ein Feld gleiten. Dabei haben die Jungs aber auch gute Tipps von einem X-Wing Profi erhalten. Man kann zum Beispiel aus dem Bauch des X-Wings ein wenig Styropor entfernen und damit die Flugeigenschaften merklich verbessern. Zudem sollte man die Fernsteuerung wie ein Gamepad benutzen. Nicht einfach nur den Hebel nach oben drücken, sondern ihn permanent nach oben triggern. Dann kann man den X-Wing schon sehr gut durch die Luft bewegen. Laut Flite Test kostet der Flieger in den USA nur knapp 80 Dollar. Hier in Deutschland werden auf amazon ein paar Euro mehr für den Spaß fällig. Dafür kann man dann aber selbst mit seinem eigenen X-Wing durch die Galaxie gleiten.

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...