Neues Plugin: PayPal.Me for WordPress

[dropcap]W[/dropcap]ie kann man eigentlich via WordPress leicht eine Spende realisieren? Programmierer Flowdee hat mit seinem Plugin „PayPal.Me for WordPress“ eine Antwort für die CMS-Software im Angebot. Schnell, einfach und leicht zu integrieren.

Was macht PayPal.Me?

Im Endeffekt stellt das Plugin einen Paypal-Button bereit. Man kann einen Betrag vordefinieren und Besucher der Webseite können mit nur einem Klick via PayPal eine Spende durch das Netz schicken. Ich nutze zu diesem Zweck übrigens das AAWP Plugin von Flowdee. Überall findet man hier im Blog passende Angebote bei Amazon zu den Artikeln. Bestellt jemand von euch über diesen Link einen Artikel (oder einen anderen Artikel), so erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Verkäufer über Amazon. [highlight]Mir gefällt diese Art der Spende ein wenig besser, weil Leser und Zuschauer so keinen extra Beitrag überweisen müssen, sondern mich mit ihren normalen Einkäufen ein wenig unterstützen.[/highlight] Allerdings gibt es auch andere Projekte und Einsatzzwecke für dieses Plugin. Spenden an Organisationen, Belohnungen für Programmierer und zahlreiche andere Einsatzzwecke.

Verschiedene Styles dabei

Ich mag die Plugins von Flowdee sehr gern, weil sie regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden. Zudem liefert er immer gleich mehrere Darstellungsvarianten mit. So passen seine Plugins zu sehr vielen Blog-Designs und sind sauber programmiert. Das PayPal.Me ist simpel und hübsch aufgebaut und kann obendrein noch farblich angepasst werden. Sogar die Größe des Fensters kann extra definiert werden. Hier kann man sich einige Demos ansehen. Sein Service via Mail, Twitter und FAQ ist ebenfalls top.

PayPal.Me for WordPress Seite bei Flowdee

[hr]

Gerade im Angebot bei Amazon

WordPress 4: Das umfassende Handbuch. Vom Einstieg in WordPress 4 bis hin zu fortgeschrittenen Themen: inkl. WordPress...
22 Bewertungen

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...