Die dunkle Seite der Zeit kostet 30.000 Dollar

[dropcap]K[/dropcap]urz vor der Premiere des neuen Star Wars Kinofilms steht die Welt Kopf. Immer mehr Firmen kündigen Produkte rund um das Universum von Han Solo und Co an. Jetzt kommt auch eine sehr exklusive Armbanduhr von Devon hinzu. Mehr Darth Vader an der Hand geht nicht.

Was sind schon 28.500 Dollar?

Star Wars Fans geben bekanntlich gern viel Geld für Merchandising Artikel aus. Bei der neuen und limitierten Uhr aus dem Hause Devon könnte es allerdings sehr teuer werden. Fast 30.000 Dollar werden für das exklusive Sammlerstück fällig. Vorbesteller erhalten einen großzügigen Rabatt von 2.500 Dollar. Damit wird die futuristische Uhr doch zu einem waschechten Schnäppchen, oder? Dafür erhält man dann aber sogar extra Flügel von einem Tie-Fighter zur Uhr dazu. [highlight]Vier Motoren und insgesamt 313 elektrische Kontakte bringen die Uhr zum laufen.[/highlight] Dazu gibt es noch schmiermittelfreie Rubinlager und sogar einen eigenen Mikroprozessor mit an Bord. Das könnte man glatt unter dem Begriff „Smartwatch“ durchegehen lassen. Noch keine Idee für ein sehr ausgefallenes Weihnachtsgeschenk? Dann dürfte die Devon-Uhr wohl genau das Richtige sein. [highlight]Sofern man eine Ölquelle in Dubai besitzt.[/highlight] Für den Rest reicht wahrscheinlich auch der kurze Blick in die Galerie.

Spezifikationen
Edelstahl 316L
True black diamond-Beschichtung
Kratzfeste Polycarbonat-Scheibe
Nummeriert von 1 bis 500 auf Rückplatte
Schmiermittelfreie Rubinlager
Vier Mikro-Schrittmotoren
Mehrere High-Tech-optische Erkennungszellen
Temperaturkompensierter Quarz
Onboard-Mikroprozessor
313 elektrische Kontakte
Lithium-Polymer-Akkuzelle
Funktioniert zwei Wochen lang mit einer Akkuladung
Induktive Ladestation

[hr]

Gerade im Angebot bei Amazon

Lego Star Wars 7965 - Millennium Falcon
150 Bewertungen
Lego Star Wars 7965 - Millennium Falcon
  • Geschlecht: Jungen
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, Achtung! Enthält verschluckbare Kleinteile. Erstickungsgefahr.
  • Zielgruppe: Grundschule

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...