21 Jan, 2010

Twitter löscht inaktive Accounts

Woran erkennt man einen neuen Fake-Account auf Twitter? Er folgt einem erfolgreichen Fake. Langsam nervt mich diese Angewohnheit der Nutzer schon, doch habe ich den BonitoTV Twitter-Account bislang unberührt im Netz stehen gelassen.

Ich sehe solche Aktionen normalerweise als beendet an und jeder kann sich die Meldungen noch einmal in Ruhe durchlesen. Wie ein gemaltes Bild in einem Museum steht dort im Netz mein Werk.

Nun macht mir Twitter aber einen Strich durch die Rechnung. Ist ein Account sechs Monate lang nicht aktiv (schreibt also keine neuen Updates in dieser Zeit), so wird das ganze Ding gelöscht und jeder kann sich den Namen erneut sichern. Natürlich ist das nicht in meinem Interesse. Manche Blogger vermuten durch diese neue Regelung einen wahren Goldrausch auf Twitter und ich bin jetzt schon gespannt wer sich dann wieder einmal Namen wie Stefan Raab sichern wird.

Was also tun? Entweder muss ich jedes halbe Jahr einen neuen Tweet bei BonitoTV absetzen, oder der Account wird gelöscht. Das dürfte zumindest einem LateNight Talker in Deutschland sicher gefallen, doch hätte ich das Werk gerne weiter im Netz stehen.

Vielleicht habt ihr eine nette Idee? Mir erscheint es bislang logisch diesen Account in anderer Form weiterzuführen. Dazu würde ich gerne die lustigsten Tweets der deutschen Twitterszene im BonitoTV Account zitieren. Die Scherzbolde, Unterhalter und Oneliner könnten so eine breitere Masse ansprechen und der Account an sich würde in einem humorigen Sinne weitergeführt werden. Ich bin mir dieser Idee aber bislang noch nicht wirklich sicher. Vielleicht sollte man auch einfach alle paar Monate den letzten Tweet löschen und wieder neu hinzufügen?

Feuert mal eure Ideen hier in die Kommentare.

Rob Vegas

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hast Du noch Zeit?